Jahreshauptversammlung des RSC „Wildpferde“ Weibern
Hermann Hilger als Vereinsmeister 2016 geehrt

 

Weibern: Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung hatte der Vorstand des Radsportklubs „Wildpferde“ Weibern e.V. ins Foyer der Gemeindehalle eingeladen.
Der Vorsitzende Egon Klein freute sich insgesamt 19 Mitglieder begrüßen zu können.

Ehe er zur Ehrung des Vereinsmeisters und anderer Aktiven kam bedankte sich Klein zunächst bei allen für die Unterstützung des Vereins im vergangenen Jahr und gedachte des verstorbenen Mitglieds Rainer Hilger.

In seinem Geschäftsbericht erinnerte der 1. Vorsitzende an die erfolgten Veranstaltungen im vergangenen Jahr dessen Höhepunkt sicherlich die 27. RTF und 22. CTF mit insgesamt 782 Teilnehmern war. 297 Rennradfahrer und 485 Mountainbiker hatten die Veranstaltung besucht und die Touren abgefahren, sodass wieder ein neuer Teilnehmerrekord festgestellt werden konnte. Auch erinnerte der Chef des Vereins an die Vereinstour der 7 Rennradfahrer nach Thomasberg die von 2 Personen im Begleitfahrzeug unterstützt wurden. Am 3. Tag dieser Tour nahm man an der Veranstaltung des Bundesradsporttreffens in Bonn-Beuel teil und absolvierte dort ca. 120 km.

Die Jahreswertung 2016 für die BDR-Punkte und damit maßgebend für die Wertung der Vereine hatte insgesamt 1259 Punkt und 45142 geradelte Kilometer ergeben.
Obwohl dies insgesamt geringer ausfiel als noch in den vergangenen Jahren konnte mit diesem Ergebnis der 5. Tabellenplatz im Landesverband Rheinland-Pfalz und der 4. Platz im Bezirk Koblenz belegt werden. Von den 19 Wertungskarteninhabern erreichte Michael Schäfer mit 58 Punkten in seiner Altersgruppe den 4. Platz im Landesverband Rheinland-Pfalz, Hans Hilger in der Altersgruppe S 3 den 5. Platz im Bezirk Koblenz mit 138 Punkten.

Hermann Hilger konnte allerdings mit 139 BDR-Punkten vor seinem Bruder die Vereinsmeisterschaft für sich entscheiden, dies auch weil er weitere 16 Trainingspunkte auf seiner Wertung verbuchen konnte. Kurt Schild, der mit 117 BDR-Punkten nach Klaus Berger mit 131 Punkten in der BDR-Wertung lag, hatte allerdings mit 25 Trainingsteilnahmen die höchste Wertung bei den Rennradfahrern und erreichte dadurch den 3. Tabellenplatz in der internen Vereinswertung. Ihm folgten Egon Klein mit 133 Vereinspunkten und 4467 km vor Klaus Berger mit 131 Punkten und 4904 km sowie auf Platz 6 Manfred Schäfer, der mit 3975 Km 119 Punkte erzielte.

Die Riege der unter 100 Punkte liegenden Radfahrer führte Gerhard Isbert auf Platz 7 mit 82 Vereinspunkten und 2040 km an. Natürlich blieben auch die weiteren Aktiven nicht unerwähnt und wurden für ihr Engagement geehrt.

Klein hob noch Einzelaktivitäten hervor und lobte Michael Schäfer für seine Einzelfahrt beim 24-Stundenrennen auf dem Nürburgring bei dem dieser insgesamt 22 Runden, 580 Km und 12500 Höhenmeter zurücklegte. Jan und Egon Klein nahmen am 3-Länder-Giro in Nauders teil und Hermann Hilger fand auch Zeit für die Teilnahme an der Bodenseerund-fahrt.

Bernd Rausch von der Mountainbike Abteilung berichtete dann von der Trainingsteilnahme der Mountainbiker Dienstags und Sonntags bei dem Jürgen Kühn 46 , Helmut Reuter 42 und Ernst See 40 mal teilgenommen hatten und hierfür jeweils einen Punkt erhielten.
Die Mountainbiker hatten ihre Vereinstour 2016 in Frammersbach im Bike-Park-Spessart verbracht. Die dort absolvierte 1. Etappe hatte es auch wegen der Single-Trails in sich und schlauchte alle Beteiligten, sodass man am 2. Tag lediglich 45 km zurücklegte. Am 3. Tag führten dann heftige Regenschauer dazu, dass sich die Truppe zu einer Besichtigungstour nach Würzburg entschloss, bevor sie am nächsten Tag die Heimreise antraten.

Besonders stolz war Rausch auf die Organisation und Ablauf der CTF-Veranstaltung und der aktiven Mithilfe der Rennradfahrer. Bei einer Teilnahme von 485 Mountainbiker kann man stolz sein hier etwas aufgebaut zu haben, was so vielen Teilnehmern gefällt.
Um auch weiterhin ein reges Interesse aufrecht zu erhalten, kündigte er daher für 2017 eine neue Streckenführung an.

Nach dem Bericht des Kassierers Michael Platt und den Ausführungen des Kassenprüfers Klaus Rausch erfolgte die Entlastung des Vorstandes.

Bei der anschließenden Neuwahl eines Teils des Vorstandes hatte Peter Meid als Versammlungsleiter leichtes Spiel. Einstimmig und ohne Gegenkandidatur wurden Egon Klein als 1. Vorsitzender, Michael Platt als Kassierer, Bernd Raus als CTF-Wart und Eugen Ritzdorf als Beisitzer gewählt, die sich allesamt für das in sie gesetzte Vertrauen bedankten.

Der alte und neue Vorsitzende wies dann auf die Veranstaltungstermine 2017 hin, teilte die Wertungskarten für die Saison 2017 und den Trainingsplan aus und wies daraufhin, dass noch ein Restbestand der alten und neuen Trikots vorhanden und diese bei ihm noch zu erhalten wären, falls Bedarf bestehe. Der Anmeldeschluss für die Vereinstour vom 27.-31.07.2017 ist der 31.03.2017. Interessenten können sich bis dahin noch bei Egon Klein melden.

Nach Beendigung des offiziellen Teils der Versammlung ging man dann zum geselligen Beisammensein über.

 

Vereinsmeisterschaft 2016

von links: Manfred Schäfer, Klaus Berger, Egon Klein, Hermann Hilger, Johann Hilger (es fehlt Kurt Schild)